8. bis 10. Juni 2018

Das Qi Gong der 3 Schätze

Qi Gong im Prozess der Begegnung

Beim Qi Gong geht es – wie im Leben überhaupt – um Begegnung, um freundlichen Kontakt: zum eigenen Körper, zu unseren Gefühlen, zu den Kräften der Natur, zur Lebensenergie, zu anderen Menschen usw. Erst wenn wir Kontakt haben, können wir gut für unsere Gesundheit sorgen und ein sinnvolles Leben führen.

Das Qi Gong der 3 Schätze wurzelt in den uralten Traditionen der chinesischen Lebenskunst und besteht aus Bewegungs- und Meditationsübungen, die eine tiefgreifende Wirkung auf unsere Gesundheit und unser Lebensgefühl entfalten können.

Wir werden an diesem wunderbaren Ort einfache Übungen erlernen, die alle unsere Sinne öffnen und tief unsere Wahrnehmungs- und Fühlfähigkeit aktivieren, so dass absolute Anfänger ebenso teilnehmen können wie Fortgeschrittene.

Es wird schriftliches Unterrichtsmaterial geben, so dass die Teilnehmer nach dem Seminar selbständig üben können.

Qi Gong ist die Kunst, so zu üben, dass sich unser Leben verbessert.


Leitung:

Profil Ralph
Dipl.-Psych. Ralf Rousseau
Lehrer für Tai Chi, Qi Gong und Meditation, Körperorientierter Psychotherapeut

Anmeldung:
info@Ralfrousseau.de
www.ralfrousseau.de

Beginn: Freitag 18.00 Uhr
Ende: Sonntag 14.00 Uhr

Teilnahmegbühr: 150 € plus Verpflegung und Unterkunft

Veranstaltungen

Unser Tagungshaus hat 2019 noch freie Termine und freut sich über Anfragen

https://www.tagungshaus-lebensbogen.de/buchung/buchung.html

mehr

Aufstellung für neue Wege

Wenn Schwierigkeiten und Hindernisse trotz vieler Überlegungen und Anstrengungen die...

mehr

Jahresgruppe Aufstellungen

Strukturaufstellung als SelbsterfahrungAls eine feste und verbindlichen Jahresgruppe möchte ich...

mehr

Gemeinschaftskurs - fällt leider aus

Ist Gemeinschaft eine Lebensform für mich? Ein Kurs für alle Personen, die sich generell...

mehr

Geomantischer Intensivtag

Die Kommunikation mit der Erde vertiefen – gemeinsam geomantisch an den Helfensteinen...

mehr

Die Sprache der Natur - Vogelsprache

Vögel haben uns etwas zu sagen. Es ist eine alte, fast schon vergessene Kunst, sich die wachen...

mehr